INFO Prävention: Streitschlichter

Streitschlichter

1. Was darf er?

  • freundlich und sachlich dazwischen gehen / sich einmischen mit Worten
  • Streitende auseinander bringen / mit den Streitenden reden
  • weinende Kinder trösten und aufmuntern
  • aggressive Kinder ermahnen / auf geltende Pausenregeln hinweisen
  • gelbe und rote Karten „geben“ / Verwarnungen aussprechen
  • Lehrer holen
  • * Kinder zum Rausgehen auffordern

2. Was darf er nicht?

  • beleidigen, meckern, schlimme Wörter sagen
  • jemanden beschuldigen
  • jemanden auslachen
  • lügen
  • parteiisch sein / zu seinen Freunden halten
  • schlagen (hauen), treten, kratzen, spucken, sich prügeln
  • aggressiv werden / böse werden / würgen
  • Streitende anfeuern
  • * nicht kämpfen/catchen
  • ** keine Strafarbeiten geben
  • ** nicht seinen Hofbereich verlassen

3. Was muss er gut können?

  • gut beobachten / gut aufpassen
  • reden, nachfragen, zuhören, gut überlegen
  • die Streitenden verstehen und beruhigen
  • nett mit anderen Kindern umgehen
  • sich trauen, innerlich stark sein, mutig sein
  • sich mit überzeugenden Worten durchsetzen können
  • Geduld haben, Ruhe bewahren
  • Streit fair schlichten können

 

Designed by Christoph Böckmann